Noch ist Europa nicht verloren

L´Europe  n´est pas encore perdue

Europe is not lost yet

 

Halten wir einmal fest: Die Migrationskrise ist eine Krise Europas, das, geschwächt an Kopf und Gliedern, darniederliegt. An seinem Krankenbett tummeln sich allerlei bestens geschminkte Schauspieler – sei es als Quacksalber, Hexe oder  Chamäleon – deren Schauspiele im Vordergrund dafür sorgen, den  Hintergrund, also die Ursache der Erkrankung und die Verursacher zukünftigen Elends  unsichtbar zu belassen.

Gelänge es, den Schauspielern die Schminke abzunehmen, würde sich den Zuschauern ein ganz anderes Bild bieten, es würde ihnen aber gleichzeitig eine große Illusion rauben. Und es wäre das Ende eines großen Narrenspektakels. Damit dieses Malheur nicht passiert, wird jeder der das auf einem externen Plan basierende Stück auf diese Weise zu stören versuchte, als Rechtsextremer, Rassist oder Spinner in die Ecke des großen EU-Theaters verbannt.

Halten wir außerdem fest: Das „Happy end“ in dem derzeit aufgeführten Stück würde, zum Gefallen und Vorteil der Theaterbetreiber vorgetäuscht zwar auf der Bühne, tatsächlich aber  im Hintergrund stattfinden. Was in Anbetracht der  fremden Federführung auch nicht anders möglich wäre. Dass in diesem Stück haltlose Versprechungen und  steuergeldverschlingende  Kulissen zum Einsatz kommen, entspricht hier der Absicht, den Zuseher zu fesseln und gleichzeitig zu verwirren.

In diesem Sinne kann das was ein leicht überforderter Seehofer und eine von Vertretern des „tiefen Staates“ vorerst noch favorisierte, aber längst zu einem europäischen Schreckgespenst mutierte Merkel aufführten,  gesehen werden. Das wochenlange neudeutsche Hickhack hat jedoch in dem laufenden europäischen Abendland-Adieu-Schauspiel  einen ähnlichen Stellenwert wie die attraktiven, aber in Wirklichkeit demselben Ziel dienenden Ankündigungen und Bemühungen  eines Kurz´oder Macrons. Man lenkt ab.

Die Macht der bedrohlich anwachsenden Fakten und die Ohnmacht unserer Politiker vor ihren Herren lassen ja auch keinen anderen Schluss zu. Zum einen haben wir dem unglücklichen Horst Seehofer ein Geständnis zu verdanken, das so lautet:“Diejenigen die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden“. Für diese Ehrlichkeit hätte  ihm eigentlich ein bayrischer Orden verliehen gehört.

Zum anderen haben wir die erschreckende Tatsache vor Augen, dass mindestens eine Milliarde Afrikaner  (plus Abermillionen Orientalen) unseren Kontinent in ihrem Fokus haben. Daher dienen aktuelle substanzlose Wortspenden  wie jene,  es kämen derzeit weniger Asylsuchende, ausschließlich zur Beschwichtigung der Ängste der Bürger. Berechtigte Einwände werden nicht selten mit heuchlerischem Optimismus und breitem Grinsen niedergeschmettert.

Man muss nicht Schopenhauer- oder Nietzsche-Anhänger sein, um diese unsagbares Elend verheißende Politik der Globalisierer  abzulehnen. Der rührende Glaube an ein nicht enden wollendes Glück in diesem „Friedensprojekt“ der Hochfinanz schwächelt zum Glück zusehends und lässt hoffen, dass ein anderer früh genug an seine Stelle tritt. Dann könnte ja doch ein großes, an den Mythos der Vergangenheit anknüpfendes Werk von den  Europäern selbst geschrieben und von einem großen Regisseur aus ihren Reihen auf die Bühne europäischen Daseins gebracht  werden. Noch ist Europa nicht verloren.

Zum Thema

Der Selbstmord Europas https://youtu.be/LvnAMCKF9h8

Die Flüchtlingslüge https://youtu.be/agN1xFEIoaA

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Noch ist Europa nicht verloren

  1. Waltraut Kupf schreibt:

    Jahr um Jahr glaubt und hofft man, daß das Coudenhove-Kalergi- Nachfolgesyndikat mit Gepolter zusammenkracht; jedesmal konnte sich der arglistige Verbrecherklüngel wieder irgendwie aus der Affäre ziehen. Es ist erschütternd, daß man im eigenen Umfeld noch immer Dummköpfe trifft, die sich z.B. freuen, daß sich Merkel (glauben sie) durchsetzen konnte. Wenn ich deutschen Verwandten oder Freunden sage, ich würde als deutsche Staatsbürgerin ohne zu zögern AfD wählen, erstarren sie zur Salzsäule. Zeitnah werden aber, so wie es aussieht, auch sie ins Wanken kommen. Es wird in der Propaganda allzu dick aufgetragen, und die Diskrepanz zwischen dem, was einem weisgemacht werden soll und dem, was man mit eigenen Augen sehen kann, ist allzu groß.,

    • Warum bekämpfen die „Etablierten“ die AfD? Weil sie ihnen die ‚Pfründe‘ streitig macht – und eher „Mit Weisheit … gegen Politik …“ (Buchtitel / ISBN-Nr.978-3-85948-173-2) agiert. als mit den Torheiten der Etablierten gegen die Gesellschaft und das ganze Volk“?
      Politik funktioniert nur durch Verhinderung von Gegenrecht, und sogar Verbot von ‚Stamm-Rechten‘, (aus Ur-Gesetz“ > Rechts-Monopol) – bzw., der Missachtung der banalsten, elementarsten Menschenpflichten – deshalb kann Politik kein Menschenrecht sein …!
      Individual-Erbrecht ist das ausschliesslich geltende, fundamentale Menschenrecht, das aus dem Ur-Gesetz (Rechts-Monopol) hervorgeht – in „Gemeinschaft“ mit der elementaren Menschenpflicht, wonach „Jeder dem Andern das gleiche Recht zuzugestehen hat, um es überhaupt für sich selber beanspruchen zu dürfen …(Gegenrecht / gleichwertige Gegenseitigkeit)! Grüezi

      • Waltraut Kupf schreibt:

        Es kommt, glaube ich, auch auf den Ort an, an dem Rechte ausgeübt werden können. In meiner eigenen Wohnung kann ich Veränderungen vornehmen, die ich in der Wohnung des Nachbarn nicht tätigen kann. Das Gleiche muß wohl auch für staatliche Territorien gelten. Es ist ein Grundübel, daß selbsternannte internationale „Humanisten“ und Globalisten über diesen Umstand geflissentlich hinwegsehen. Hausfriedensbruch im Großen wird eifrig propagiert, unter den verlogensten Vorwänden.

  2. Ich warte seit längerem auf den ernstzunehmenden Journalisten, der der globalen Gesellschaft die neusten Erkenntnisse aus der „Ursprungs- & Natur-Philosophie der Stauffacher 1291“ kundtut …:
    „Politik ist kein Menschenrecht“! Zu begründen ist das damit, dass zu jedem Gesetz ein Recht und eine Pflicht gehört – zu ‚Menschenrecht‘ gehört also grundsätzlich ‚Menschenpflicht‘ …! Da die erste Menschenpflicht die Respektierung des Rechts jedes Menschen ist, einen existenziellen Teil der Erde für seinen Lebenserhalt unbeschwert nutzen zu dürfen (Persönliches Hoheitsgebiet – durch Naturgesetz definiertes Erbrecht = einziges, souveränes Bürgerrecht), kann keiner ein Recht beanspruchen, über andere zu herrschen, ihnen etwas zu befehlen oder gar zu verbieten. So ist es Menschenpflicht, das Vereinbarungs-Prinzip zu pflegen, damit „Individuelle Wirtschaftswahrheit“ zu erzielen ist: „Global Economic Correctness“! Das ist ausschliesslich in der Staatsform „Original Direkte Genossenschafts- & Wirtschafts-Demokratie“ zu gewährleisten (dem Gegenteil des „Polit-Staates“). Politik ist die Ur-Form von Rassismus („Herrenrasse vs. Sklavenrasse“) – und Politiker sind die Problem-Verursacher da, wo es ohne sie überhaupt keine Probleme gäbe. Also wäre es konsequent, ihnen das kriminelle, mafiose Handwerk zu legen – angefangen mit der globalen Verbreitung von: „Politik ist kein Menschenrecht – Neutralität ist Menschenpflicht“ (sie also ins Unrecht zu setzen und endlich „strafzuversetzen“, anstatt sie weiter gewähren zu lassen)! Grüezi

  3. Elbenfrau schreibt:

    Nicht “Europa” läuft derzeit Gefahr, von Flüchtlingsmassen erdrückt zu werden:
    Deutschland ist in Not, braucht Hilfe, Deutschland ist der sterbenskranke Patient,
    krank GEMACHT vom Feind. Deutschland soll nun endgültig “gekreuzigt” werden.
    Wieso reden wir von Gefahr für Europa? Wir haben 28 EU- Staaten, aber nur D/ Ö
    nahmen 1-2 Millionen “Flüchtlinge” seit 2015 auf, und so wird es weitergehen.
    Wieso reden wir von “Europa”, wenn sich die Flüchtlingsmassen fast nur auf
    Deutschland/Ö konzentrieren und die Mehrheit der EU- Staaten zuschaut, verdammt!
    Man will die Wahrheit nicht sehen, dass es immer noch vor allem um D/Ö geht.
    Wieso ruft man nicht “Das wird Deutschlands Ende!”Weil alles, was an Deutschland
    verbrochen wird, seit 1945 legitim ist. Die Ostblockstaaten, oder England, Dänemark,
    was ist mit Tschechien, Slowakei, Kroatien, Slowenien, etc., etc…Sie alle sind Europa,
    nehmen aber keine Migrantenmengen auf wie D/Ö. Diese Länder sprechen nie, wie
    Merkel und Kurz, von ihrer “humanitärer Verpflichtung” gegenüber “Schutzsuchenden”.
    Orban schützt sein Volk, sein Land, aber nicht Europa. Wäre ganz Europa Ziel gewisser
    “Mächte”, die Asylanten wären längst verteilt. Es macht mich zornig, wenn man dauernd
    von Krise spricht: Wenn eine “Krise” länger andauert, spricht man von Katastrophe.
    Anhalte-Lager jetzt wieder in Deutschland (wieso nicht Frankreich? Tschechien?), und zufällig
    an der Grenze zu Österreich, im Wissen, Asylsuchende können nur zurückgeführt
    werden, wenn Staaten einverstanden sind. Wer wird die Massen wieder durchfüttern? D/Ö.
    Perfekt geplant, die von außen gesteuerte Zerstörung von allem Deutschen.
    Es macht mich zornig, dieses “Selbstmord” Europas und “Deutschland schafft sich ab”:
    Deutschland WIRD abgeschafft. Wer immer vom “Selbstmord” Deutschlands spricht, schützt
    -bewusst oder unbewusst- die Täter. Wer betrieb bzw. betreibt permanente Umerziehung?
    Etwa Deutschland an sich selbst? Zitat, ehemal. Chefredakteur “New York-World”, Lippmann:
    “Die Umerziehung bedarf unentwegter Pflege wie ein englischer Rasen. Nur ein Moment der
    Unachtsamkeit, und das Unkraut bricht durch, dieses unausrottbare Unkraut der geschichtlichen
    Wahrheit.”Kriegstaktik des Feindes, zu der auch “Hineintreiben in Selbstmord” – einzeln
    oder kollektiv- gehört, und das seit Jahrzehnten. Ein guter Arzt wird immer nach der
    Ursache einer Krankheit fragen. Eine Krankheit kann nur geheilt werden, wenn die (inneren)
    Ursachen erkannt werden. Was mögen wohl in Europa/D/Ö die verschütteten Ursachen der
    sog. “Krise” sein? Da wäre z. B. die Lüge, die Lüge über den 2. WK, die d. “Alleinschuld”, etc…
    Halb Europa war an der Zerstörung D/Ö im 2. WK beteiligt. Vielleicht liegt Europa deshalb
    darnieder, weil an den Deutschen bis heute keine Wiedergutmachung erfolgt ist? Genesung:
    Wahrheit über den 2. WK, Verantwortung übernehmen, zur Verantwortung ziehen. Europa wird
    gesunden, wenn es die AN den Deutschen verbrochene Schuld wieder gutmacht.

  4. Fairplay schreibt:

    Volle Zustimmung auch für die Kommentare.Die einzige Möglichkeit m.E. die „Aufgewachte“ haben ist, Sand in´s Getriebe zu streuen. Das allergrößte Übel sind diese verheerenden Kriege, deshalb
    bräuchten wir einen großangelegten Protest dagegen (Vietnam). Jedoch nicht in Form einer Massenansammlung sondern friedlich den Strassen entlang von Süd nach Nord/Lichterkette.(kann man nicht so einfach auseinander treiben)
    Ja, es würde Aufwand bedeuten und sogar ein bisserl Einschränkung/Verzicht um u. a. auch Jene zu unterstützen, die sich das wirklich nicht leisten können.
    Jammern, schimpfen hilft halt nicht.Der Krieg hat längst begonnen und unsere Politmarionetten werden es zu Ende bringen. Nur Widerstand (friedlich) kann uns noch helfen, egal wie alt wir sind, ja gerade die Älteren sind aufgefordert, da sie ja den größten Teil ihres Lebens in Frieden verbringen durften.Ich sehe darin den ersten Schritt, hab ein bisserl Bammel davor, werde mich jedoch meiner Verantwortung der Gesellschaft gegenüber (Menschenpflicht) stellen und mit machen. Packen wir es an – wer macht mit?????? Wir schaffen das!
    Orwell schrieb:
    sie werden sich nie auflehnen solange sie sich ihrer Macht nicht bewusst sind und erst wenn sie sich aufgelehnt haben, werden sie sich ihrer Macht bewusst sein!

    • Waltraut Kupf schreibt:

      Von einem etwas naiven Aktionismus halte ich nicht viel. Erfahrungsgemäß sind die meisten Leute zu indolent, den Hintern zu heben, Sie wissen aber auch, daß irgendwelche Lichtlein und geschwenkten Transparente höchstens belächelt werden. Für wirksamer (wenn hier überhaupt etwas Wirkung entfalten kann) halte ich das Stimmungmachen und die Tätigkeit als „Influencer“ in den Medien, wobei man allerdings mit Einschränkung der freien meinungsäußerung rechnen muß. Wichtig ist, sich persönlich nicht einschüchtern zu lassen.und auf die Wirkung des persönlichen Einsatzes zu vertrauen.

      • Absolut gleicher Meinung – das Problem der freien Meinungsäusserung hindert eben auch sonst ernstzunehmende Journalisten, Politiker und Poltische Instanzen der Verletzung von Menschenrechten und Menschenpflichten (selbst in zivilisierten Staaten) zu zeihen … Grüezi

  5. Hermann Szlezak schreibt:

    Die oben angeführten Missstände haben EINE Ursache: „Nämlich die Nichtbeachtung der natürlichen MENSCHENRECHTE, legaler MITBESITZER der Ressourcen der Schöpfung zu sein!“
    Dieses Recht wurde den Menschen von Potentaten, Mammonisten „ABERKANNT; GESTOHLEN oder gar GERAUBT!!!! zumindest PRIVATISIERT!!!
    Der 30- jährige Krieg und „ALLE“ darauf folgenden Kriege, Kolonisationen, Krisen, Revolutionen und auch die derzeitigen FÜCHTLINGSSTRÖME hatten ein „GEMEINSAMES ZIEL“!!!! Nämlich die PRIVATISIERUNG der Schöpfung und deren Ressourcen!! Beweis: Die Realität und die laufenden ENTEIGNUNGEN!! Verbunden mit der Enteignung des Schöpfers als EIGENTÜMER! und Verbunden mit der Enteignung der gesamten MENSCHHEIT, als die von Gott gewünschten BESITZER UND KULTIVIERER!!!
    Und Verbunden mit der Enteignung „ALLER WELTBÜRGER“ als die vom NATURRECHT legitimierten „MITBESITZER“!!!

    • Grundsätzlich ist alles richtig – nur dass wir Menschen nicht die „Besitzer der ‚Schöpfung‘ sind“ – sondern lediglich „Naturerbrechtliches Nutzungsrecht“ geniessen. Das gilt dadurch als bewiesen, dass der ‚Naturgesetzgeber‘ uns jederzeit das Leben nehmen kann (uns die Daseins-‚Lizenz‘ entziehen). Bezüglich der Steinzeitlichen Land-Räuber müsste mit ihnen gleich umgegangen werden wie mit „Kunsträubern“ – zumindest müsste ihnen sämtliches Raubgut abgenommen, und ordentlich gleichmässig auf alle Weltbürger verteilt werden … (das ist nicht Theorie noch Ideologie, sondern „Digitalisierte Naturgesetzlichkeit“ – dank Computer- & I-Technologie machbare Individuelle Wirtschaftswahrheit: „Global Economic Correctness“)! S. mein Buch: „Mit Weisheit … gegen Politik … / definiert Weisheit! Grüezi

      • Hermann Szlezak schreibt:

        Es scheint das „Problem! der heutigen Zeit zu sein: EIGENTUM und BESITZ gleichzusetzen! obwohl beide grundverschieden sind!!! SIEHE später!___ Es ist klar dass dem Menschen ein „Naturerbliches Nutzungsrecht (-pflicht ?) verliehen wurde!!! Bei der Ausübung dieses Rechtes werden die Menschen, je nach Funktion zu; „Lehensnehmern, Pächter, Mieter, BESITZER, Bauer, Kultivierer, Konsumenten, Verbraucher usw.“!
        Eigentum wird vom Schöpfer GESCHAFFEN!! Der Mensch kann durch geistige und körperliche ARBEIT „EIGENTUM“ SCHAFFEN!!! Welches besonders „schutzwürdig“ ist (§ 324) und auch durch Steuern nicht belastet werden darf!! Die Würde des Menschen ist gegeben durch die Mitarbeit an der Schöpfung!!!!! „BESITZ“ wird vom Schöpfer oder der Gemeinschaft „“VERLIEHEN““! Dafür ist eine Leihgebühr bzw. eine Ressourcensteuer zu bezahlen!! Von Menschen geschaffenes Eigentum kann und soll verkauft werden!! Besitz kann NUR im Einvernehmen mit dem Verleihern weitergegeben werden! L.G. H:

  6. Elbenfrau schreibt:

    Der nun erfolgte sog. Merkel-Seehofer-“Kompromiss” ermöglicht die Flutung D/ Ö.
    Kompromiss: In den zu errichtenden Transitzentren, “zufällig” an der ö Grenze,
    wird überprüft, ob der “Flüchtling”in einem anderen EU- Staat einen Asylantrag gestellt hat.
    Wenn nicht, kann er bleiben, allenfalls nach Ö geschickt, da Zielland ohnehin meist D oder Ö ist.
    Der “Schutzsuchende” wird sich daher hüten, in anderem anderen Land einen Asylantrag zu stellen.
    Wie die Sache nun weitergeht? Die Medien, besonders in Ö, schweigen drüber. NICHT- INFORMATION?
    Keiner weiß, was derzeit an den Grenzen in Punkto Flüchtlinge abläuft. Was heißt “Kontrolle”?
    Kontrollieren und dann durchwinken, zu den Transitzentren? Das Volk wird im Unklaren gehalten.
    Die Medien wissen: Was im TV nicht gesagt wird, ist nicht! Läuft alles heimlich ab?
    Perfekter Zeitpunkt für das ganze: Deutsche/ Ö entspannen sich, sind auf Urlaub/Ferien.
    Von sog. “heißen Tagen”- nichts spürbar, denn es tut sich absolut nichts.
    Das Land scheint eher erstarrt zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s