Zwei Schurken auf dem Weg zur Hölle? An „Mittätern“ scheint es nicht zu mangeln.

 Deux méchants de droite en route pour l’enfer? Il n’y aurait pas de manque de „complices“.

Two bad guys on the way to hell? There would be no lack of „accomplices“.

 

Ein von Anbeginn verhaltensauffälliger US-Präsident und ein des Betrugs, der Untreue und Bestechlichkeit verdächtigter israelischer Ministerpräsident möchten anscheinend der übrigen Welt es einmal richtig zeigen. Ähnliches ist schon zu anderer Zeit  nicht gut ausgegangen. Dass im aktuellen Fall einer den anderen zu etwas anstiftet, mag sein, sicher aber verbinden das schreckliche Duo gemeinsame gegen den Rest der Welt gerichtete Interessen. Und schlimm genug: beide stehen unter Druck. Eben das macht die gar nicht koschere Chose so brandgefährlich. Wo uns doch bald manch anderes  nur so um die Ohren fliegen könnte.

Wenn nun Noam Chomsky, der unbestechliche  und kluge Linguist und Philosoph, die beiden Staaten, USA und Israel, Schurkenstaaten nennt, dann hat er im Lichte der Erfahrung die richtige Diagnose getroffen. Immerhin, wer registrierte nicht die unzähligen militärischen Interventionen und versteckten Angriffskriege der USA, wer nicht  die massiven Verstöße Israels gegen Menschen- und Völkerrechte? Wer kennt nicht die umfangreiche Mordliste der US-Geheimdienste, wer nicht die Attentate und Liquidierungen  des Mossad? Ungesühnt bis heute. Wie lange soll es noch so weitergehen? Warum sagt diese tolle Friedensunion nicht entschieden Nein! zu Donalds und Bibis Höllenritt?  Doch diese Union schaut auch noch weg, wenn  in  Riad  munter drauflos  geköpft wird. Ach ja, es ist „u n s e r Schweinehund“.

Muss erst ein ganz großer Krieg oder eine ähnliche Katastrophe über die Bühne gehen, ehe dem Wahnsinnstreiben von Schurkenstaaten und deren Politikern ein Ende  gesetzt und Recht gesprochen werden kann? Verdächtig viel wird von den Verbrechen dieser Tage abgelenkt. Nach hinten. Etwa mit einem seltsamen politischen Freudenfest zum 8.Mai. Jubelperser in den Medien feiern die neuen Helden, die so tapfer aussprechen dürfen, was ohnehin erlaubt und erwünscht  ist. Wirklich mutig. Und gedenkt und gedenkt und vergisst dabei Abermillionen deutsche und österreichische Opfer des Zweiten Weltkrieges und der Jahre danach. Dement oder was?

Schließlich: was ist bloß in jene rechten Politiker gefahren, die nur mehr ihre Pfründe verteidigen und eine etwaige Anerkennung durch einen Schurken als Auszeichnung auf ihre Fahnen heften möchten? Anscheinend sind sie sich  nicht bewusst, dass sie zu „Mittätern“ werden, vielleicht schon geworden sind. Aber auch: welcher Teufel reitet jene linken und liberalen Tollköpfe, die für gesellschaftliche Zustände und Bedingungen mitverantwortlich zeichnen, aus deren Schoss morgen schon Schrecklicheres hervorkriechen könnte, als das, was diese  traurigen Gestalten an jedem Gedenktag Don-Quijote-haft vergeblich bekämpfen? Auch ihnen scheint es an Einsicht zu fehlen. Nämlich dieser, dass sie in Wirklichkeit Geburtshelfer eines zukünftigen Totalitarismus geworden sind.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Zwei Schurken auf dem Weg zur Hölle? An „Mittätern“ scheint es nicht zu mangeln.

  1. Karl Malden schreibt:

    Auch diese drei Milliardäre haben Interessen:Sheldon Adelson, P. Singer und Bernard Marcus. Sie unterstützten Trump im Wahlkampf. Allein Adelson mit 35 Millionen Dollar. Nebenbei Mitglieder der Israel Lobby.

  2. Bernd schreibt:

    „Die Erinnerung ist das Geheimnis der Erlösung.“
    Bundeskanzler Sebastian Kurz in Mauthausen 5.5.2018
    Ein braver Bub!

  3. Fritz Legerer schreibt:

    Vielleicht werden wir Zeugen des bedeutendsten Ereignisses der Menschheitsgeschichte, nämlich ihres Suizids!
    Die Mittel sind vorhanden; wenn auch eine Ereignis in einer stochastischen Folge eine geringe Eintrittswahrscheinlichkeit hat, sofern diese von Null verschieden ist, braucht man nur hinreichend lange warten.
    Übrigens, laut SIPRI fährt Russland seine Militärausgaben um 20% zurück, während angesichts der erhöhten Bedrohungslage durch Russland Präsident Trump verlauten liess, dass die eingemottete Atlantikflotte reaktiviert wird.

  4. Elbenfrau schreibt:

    Warum kein “Nein” von diversen Staaten zu diesen Aggressionen kommt?
    Strafen seitens der Welt- Mächtigen würden auf dem Fuß folgen, die Märkte und
    Ratingagenturen reagieren, Abwertung von Triple A auf “Ramsch”, Sanktionen, etc.
    Aber es gibt immer noch Leute, die bei uns von Freiheit und Souveränität sprechen.
    Eine Folge der Volksverdummung bzw. Desinformation? Demenzverdächtig jedenfalls jene,
    die den 8. Mai 1945 als “Freudenfest” und “Tag der Befreiung”in Wien feiern.
    Am 8. Mai 1945 gingen Millionen Männer/ Frauen des d/ ö Staatsvolkes in Gefangenschaft,
    aus der sie oft erst nach Jahren oder gar nicht mehr heimkamen. War dies Befreiung?
    Befreiung: In alliierten Kriegsgefangenenlagern ließ man gegen jedes Kriegsrecht
    Millionen Soldaten verhungern, nach dem Krieg, nach dem 8. Mai 1945 wohlgemerkt.
    Am 8. Mai 1945 begannen die Massenvergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen
    durch alliierte Soldaten. Befreiung? Für die d/ö Bevölkerung war der 8. Mai 1945 der Beginn
    der Fremdherrschaft, der Demütigung (die bis heute kein Ende nahm), keine Hilfeleistung,
    im Folgejahr 45 verhungerten mehr Menschen als während des Krieges. Befreiung?
    Ich bin mir sicher, das die Veranstalter dieses 8. Mai “Freudenfestes” dies alles wissen.
    Den 8. Mai zu “feiern”, ohne Gedenken der deutsch/ö Opfer! Verhöhnung? Schadenfreude?
    Provokation! Vom Feind nichts anderes zu erwarten. Erschreckend aber die Haltung
    des österr. Volkes, das sogar noch mitfeiert: Stockholm-Syndrom? Seelenkrank?
    Eine “niedere Gesinnung” attestierte der frühere ö Kanzler Gorbach dem Volk, weil es seiner
    Millionen Gefallenen nicht in Ehren gedachte. Was würde er zum 8. Mai “Freudenfest” sagen?
    Was kommt unter “niedrig”? Was hat die alliierte Umerziehung aus dem Volk bloß gemacht!
    Dieser Gesellschaft ins Stammbuch zu schreiben: Ihr fehlt jede echte deutsche Gesinnung,
    jeder “Schiller´sche Geist”. Dies wird es sein, was am “Fest der Freude” gefeiert wird:
    Charakterwäsche gelungen! Bei unsren “patriotischen“ Politikern, null Patriotismus.
    Dirndl und Lederhose macht noch keine Patrioten, Trachtenaufmärsche zu begaffen, auch nicht!
    Gab es Gegenreden zum “Befreiungstag”, der für Millionen Gefangenschaft bedeutete?
    Bezeichnend seit 8. Mai 1945: Gleichgültigkeit dem deutsch/ö Staatsvolk gegenüber.
    “Leave them to their fate!”, hieß es von feindlicher Seite (ihrem Schicksal überlassen).
    Wir nehmen es nicht nur schweigend hin, sondern feiern am 8. Mai sogar “Freudenfeste”!
    Da am Sonntag Muttertag ist: 8. Mai 1945, Millionen verzweifelter Mütter! Wurde ihrer
    diese Woche am “Freuden- Befreiungsfest”gedacht? Zum aktuellen H. Müller- Beitrag:
    Mindestens 200 Kommentare wären wieder mal angebracht!

  5. Ulrich schreibt:

    Jawoll! Schurkerei hoch zehn.
    Wer stänkert denn seit Jahrzehnten im Nahen Osten? Wer hat denn den Terror im Irak ausgelöst? (Abu Ghraib läßt grüßen und die weltweit verstreuten anderen US-Foltergefängnisse?) Wer hat denn die völlige Destabilisierung Libyens verursacht, das Land mit Hyperterror überzogen, letztendlich durch Waffenlieferungen an andere islamistische „revolutionäre“ Konkurrenten des IS bisher auch Syrien am Kochen gehalten? Die Folgen haben wir Europäer, insbesondere Deutschland und Schweden jetzt durch Masseneinwanderung auszubaden?

    Trump folgt doch nur Netanjahu und der amerikanischen Israel-Lobby. Wer macht denn Terror mit der schändlich-chauvinistischen Siedlungspolitik in den Westbanks? Gefährdet nicht Israel durch dieses alttestamentarische, des Auge um Auge, Zahn um Zahn, nicht langfristig seine eigene Existenz?

  6. Gertraud schreibt:

    ALLE Kriege der letzten 3000 Jahre wurden von DENSELBEN Kreisen finanziert oder zumindest angestiftet! Sie waren NIE die „Guten“!!

    • Hermann Szlezak schreibt:

      Es ist vornehm “ verhaltensauffällig“ STATT „größenwahnsinnig“ zu schreiben!! Aber ALLE sollten Bescheid wissen!!
      Diese Typen gehen NICHT zur Hölle; Von dort kommen sie um Unfrieden zu Stiften!! Als den Kampf (Raub) um Ressourcen getarnt :
      Jerusalem ist NICHT die Hauptstatt „ISRAELS“ sondern die neutrale Hauptstatt der Religionen, die an „EINEN GOTT“ glauben ! ! Die Hauptstadt der „KOOPERATIONEN“!!!

      • Gertraud schreibt:

        Ich glaube auch, dass diese Kreise direkt von der Hoelle kommen, um hier auf der Erde alles zu zerstoeren! Aber leider werden wir alle anderen auch mit ihnen zusammen untergehen, wenn wir nicht etwas gegen sie unternehmen. Aufklaerung, wie in diesem Blog, ist der erste Schritt. Weitere Schritte sollte man sich ueberlegen. Jeder hat da sicher selbst gute Ideen, was er oder sie fuer sich selbst umsetzen kann. Ein gutes Vorbild fuer andere zu sein, ist z.B. eine gute Moeglichkeit. Die Natur, die Tiere etc. wieder zu schaetzen lernen, usw., gehoert auch dazu. Das alles und noch einiges mehr, kann dazu beitragen, das Schlimmste zu verhindern. Und die Hoffnung auf bessere Zeiten duerfen wir trotz allem nicht aufgeben.

  7. Zu diesem ‚Blog‘ steure ich gerne folgende grundsätzliche Behauptung bei: „Politik ist kein Menschenrecht“! … und den Beweis mit der „Ultimativen Aufklärung der Menschheit über das Lebens- & Daseins-Recht jedes einzelnen Menschen“ – nämlich den Ur-Daseinsvertrag: Die Natürliche „Elementare Menschenpflicht & das Fundamentales Menschenrecht“ …

    Es ist die bedingungslose Pflicht jedes Menschen, mit dem Eintritt in die Welt den ungeschriebenen Ur-Vertrag des ‚Naturgesetzgebers‘ anzuerkennen, um überhaupt ein eigenes Daseins-Recht für sich reklamieren zu dürfen! Es ist das absolute Gesetzes-Monopol, das von niemandem zu bestreiten ist! Folglich hat kein Mensch jemals ein Recht gehabt – von wem denn auch? – selber eigene Gesetze zu machen und damit politisch-parteiisches ‚Recht‘ zu setzen …!

    Im Buch „Mit Weisheit … gegen Politik …“ definiert der Schweizer „Ursprungs- & Natur-Philosoph Stauffacher“ ‚Weisheit‘ durch lediglich drei Begriffe: „Weisheit ist Naturgesetzliches Verhalten & Handeln“! Er beweist es mit der kürzest möglichen Form der Niederschrift des ehedem ungeschrie-benen „Ur-Vertrages“ (Modell-Gesetz) zuhanden jedes einzelnen Menschen ganz persönlich!

    Dadurch wird selbst der weise Satz der Bibel weltlich untermauert: „Man muss Gott (Naturgesetz) mehr folgen als den Menschen“! Also muss letztlich kein Mensch einem Andern folgen, sondern ausschliessliche dem Naturgesetzgeber (dem ‚Herrn‘ über alle Religionen und deren unheiligen, politischen ‚Gesetze‘, mit denen das o.e. Monopol gebrochen wird …)! Wenn keiner in keiner Weise von einem andern abhängig ist, weil jeder ein unbestreitbares, bedingungsloses, naturgesetzliches Grundvermögen (Grund & Boden) hat – woraus er sein ‚Grundeinkommen‘ selber ziehen und davon frei leben kann (wie jedes andere Geschöpf auf der Erde) – dann kann keiner von einem ‚Politiker‘ gezwungen werden, ihm zu folgen (… selbst kein Soldat – dann hat und ist jeder sein eigener Staat). („Mit Weisheit … gegen Politik …“ / ISBN-Nr. 978-3-85948-173-2) Grüezi

  8. Sr. Manuela Drexler OCD schreibt:

    In diesem Zusammenhang verweise ich auf Deutsch- und Welsch-Südtiroler und Ladiner in den Provinzen Bozen und Trient. Beim jährlichen „Sieger“-Aufmarsch der italienischen Alpini, das diesmal in Trient stattfand, hatten vorher die Kommandanten der Tiroler Schützenkompanien den Trienter Landeshauptmann gebeten, den Alpini das Treffen in Trient zu untersagen. Er tat es nicht.
    Daraufhin griffen die Trienter Tiroler zur Selbstwehr und hingen überall an ihren Häusern die Tiroler Fahne mit ihrem Landesadler auf. Fotos davon und von den total zugemüllten Straßen nach dem Abzug der Alpini wurden vom Andreas Hofer Bund Tirol weltweit an Mitglieder ausgesandt.

  9. Bernie schreibt:

    Evelyn Hecht-Galinski, Tochter des ehemaligen Zentralratsvorsitzenden der Juden in Deutschland, Heinz Galinski, schreibt in einem Beitrag für die NRhZ u.a.:
    „Vergessen wir nie, es ist nicht Iran, der Kriege begann, sondern es ist das Netanjahu-Regime, das Trump und die USA mitregiert und 200 Atomwaffen auf Iran gerichtet hat… Dieser gefährliche und aggressive Staat nimmt sich diese Sonderrechte, weil er auf perfide Weise den Holocaust instrumentalisiert. Die Staatengemeinschaft ist aufgerufen, diesem gefährlichen menschenverachtenden Treiben ein Ende zu setzen, denn solange das nicht geschieht, geht vom „jüdischen Staat“ eine Kriegsgefahr für die ganze Welt aus, die mit der uneingeschränkten Unterstützung des nicht weniger kriegslüsternen USA-Präsidenten uns alle in den Abgrund reißen wird.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s