Die deutschen Politiker der ehemaligen Alliierten sind geschockt

 

Les politiciens allemands des  ancien Alliés sont choqués

The German politicians of the former Allies are shocked.

 

Die Schlacht ist geschlagen, und AfD heißt der Sieger. Regelrechtes „Shocking!“ in den anderen Parteizentralen. Der Krieg ist aber damit nicht zu Ende, er wird wie bisher ohne Kanonen weitergeführt, dazu gehören, wie zuletzt, Wahlen unter alliierter Kontrolle. Seit 1945 ist dieses Kleindeutschland ja „zu keinem Zeitpunkt“  (Minister Schäuble) mehr voll souverän. Eingebunden in NATO und EURO ist der Handlungsspielraum deutscher Politik begrenzt, aber nicht unüberschreitbar. Wenn nun  Alexander Gauland sagte, wir holen uns unser Land zurück, dann meinte er gewiss nicht, wie von antideutschen Gegnern behauptet, ein rassistisches, sondern ein voll souveränes Deutschland.

Eben  darum geht es Antideutschen und Deutschlandhassern: Man will  kein freies, politisch starkes Deutschland. Politiker oder  Parteien die solches wollen, werden daher  bis auf das sprichwörtliche Messer bekämpft, nicht zuletzt die Nazi-Keule geschwungen.  Mehrere in meuchelmörderischer Absicht vorgetragene verbale und  auch schon tätliche Angriffe gegen AfD-Politiker und deren Eigentum sprechen für sich.  Nicht aber für menschliche Größe oder politische Klugheit des Gutmenschentums. Doch Sinn und Zweck zuweilen gemeingefährlicher Störaktionen lassen sich leicht erahnen. Ebenso die Lenker dahinter, die sich noch immer auf eine gut dressierte Mehrheit verlassen können. Weniger  im BRD-Osten, denn die Mitteldeutschen  seien, wie eine Blog-Besucherin mir schrieb, seelisch noch gesund. Sagen wir, sie haben noch nicht verlernt, eigenständig deutsch zu denken.

Auch für politische Laien mussten die drittklassigen, zum Großteil lächerlichen Anschuldigungen und konstruierten Vorwürfe in Richtung AfD durchschaubar gewesen sein.  Etwa als einige Damen und Herren eines neudeutschen TV-Inquisitionsgerichts mich stark an Freislers Volksgerichtshof-Praxis erinnerten. Doch auch vom biederen Herrmann (CSU) über den neoliberalen Spaßvogel Lindner („Wir sind eine „Fraktion der Freiheit“) bis zur linken Oberlehrerin Kipping (Die Linke) ist man sich einig: Die AfD ist rassistisch und rechtsextrem. Will heißen: Wer Kultur und Identität seines Volkes und seiner Heimat erhalten will, hat gemäß eines reaktionären Steinzeit-Verständnisses mit der  Faschismus-Keule im Nacken zu leben.

Ein Faktum das in der überwiegenden Mehrzahl der Länder weltweit normale Sicht in dieser Frage ist, wird in Kleindeutschland kriminalisiert. Nun  kenne ich ja sehr wohl  die zu einem gewissen Teil berechtigten Einwände und Ängste,  aber, nur weil es einen Hitler gegeben hat, soll grundlegend Deutsches und deutsches Recht   auf politisch-bürokratischem Wege entsorgt werden? Merkwürdig übrigens: Mit Verve hat man stets den überragenden Einfluss der Umwelt auf das Verhalten des Menschen propagiert, und jetzt, wo die AfD als Folge entsprechender Umweltbedingungen reüssiert, ist man von Seite der Milieutheoretiker geschockt. Doch nicht weil man für die Umwelt-Ursachen verantwortlich ist?

Aus diesem und anderen Gründen verfestigt sich bei unsereinen der Eindruck, dass in der Politik tatsächlich zu viele Psychopathen unterwegs sind. Und zu viele Umerzogene und Manipulierte auf der Straße. Da meinte nach der Wahl eine Passantin, es sei desaströs, dass  in einer Demokratie so viele AfD wählten. Eben dieses Demokratie-Missverständnis verbreiten auch Politiker und Journalisten. Da  reichen diesbezüglich das  Moralinsaure und die  dazu passende Sprachregelung sogar bis in österreichische Redaktionen hinein. Und dazu die Entschlossenheit, jeden deutsch-nationalen Ansatz als rechtsextrem oder ausländerfeindlich zu brandmarken. Damit Kleindeutschland nicht zu erwachsen wird.

Während sich in Österreich die Strache-Freiheitlichen mit dem System und der Politischen Korrektheit längst arrangiert haben, steht für die AfD die große Feuerprobe noch bevor. Schielen nach Beifall von der falschen Seite wäre daher  jetzt die falsche Option. Das „Establishment“ wird so oder so alles daran setzen, dass die AfD einknickt oder scheitert. Es kann sich dabei auf ehrgeizige, leicht überhebliche Abweichler stützen.  Wer will, kann jetzt schon darüber Wetten abschließen, ob auch diese Alternative eines Tages eine ganz normale Partei* wird. Eine Bemerkung eines AfD-Spitzenvertreters  ließe vermuten, dass er es, neben Petry, auch darauf angelegt haben könnte. Was rückgratstarke, mutige Funktionäre und Mandatare, die es noch ausreichend geben sollte,  hoffentlich zu verhindern werden wissen.

*Normale Partei heißt: deutsch-nationale Positionen räumen, tradierte Deutsch-Bekenntnisse endlagern.

Zum Thema

Die Jagd ist eröffnet https://youtu.be/jOBj7Zrb-8I

Elefantenrunde https://youtu.be/yOddv7qtwCA

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Die deutschen Politiker der ehemaligen Alliierten sind geschockt

  1. Politiker sind eine gar absonderliche ‚Rasse‘ – ob Schwarz, Gelb, Rot, Grün oder Braun – jedenfalls sind sie selber auch Rassenhasser (wie ihre Sprachrohre und verblendeten Gefolgsleute)! Letztere geben ihrem Hass nicht nur durch ‚Geifern‘ Ausdruck, gewisse „Polit-Demokraten“ greifen Mitglieder der eigenen weissen „Rasse“ tätlich an (Rassismus gegen die eigene Herrenrasse).
    Dazu folgendes … Zur Definition ganzheitlichen Menschseins und Daseins gehört folgendes:
    (Weltliche/Naturgesetzliche Definitionen durch Begriffe für alles Werden, Sein und Geschehen in neutralen, humanen Gesellschaften … nicht nach religiösen noch politischen Ideologien definiert)!

    Der ganzheitliche Mensch ist definiert durch:
    • seine Seele, landläufig bekannt als das Unterbewusst-Sein (was ganz unbewusst funktioniert – Naturgesetzmässig neutral – der unberechenbare Teil der ‚Psyche‘ …)
    • seinen Geist, landläufig bekannt als das Bewusst-Sein (womit gezielt gelenkt, gesteuert und bestimmt wird, berechnend, parteiisch – der trainierbare Teil der ‚Psyche‘ …)
    • seinen Körper, landläufig bekannt als das spürbare Da-Sein (wodurch zu spüren ist, dass man „gegenständlich“ Lebt, als autonomes, souveränes Subjekt – die ‚Physis‘ …)

    Das Lebens- & Daseinsrecht des Menschen, das jeden zu „Gegenseitigkeit“ verpflichtet ist:

    Das „Fundamentale Menschenrecht aus Elementarer Menschenpflicht“ (nicht politisch definiert)

    „Von Naturgesetzes wegen“ steht jeder Mensch – ab der Geburt und sein Leben lang – unter einem ungeschriebenen Vertrag, der auf dem Ur-Gesetz basiert (aus Naturgesetz). Das heisst, jeder Mensch ist verpflichtet, ausschliesslich den „Regeln der Naturgesetze und den Regulativen der Schöpfungs-Prinzipien“ zu folgen. Kein Mensch ist legitimiert, andere Gesetze zu definieren und sie gar über das „Oberste Gesetz – bzw. das Höchste Gericht“ – zu stellen (Menschen haben sich höchstens gegenseitig auf ‚Normen‘ zu einigen, mit denen sie ihre „Daseins- & Gesellschafts-Kultur“ bestimmen …)!

    Das „Bio- & Sozio-physikalische Modell des Menschseins
    u. Geo-physikalische Modell des Daseins“ nach Urgesetz!

    Mit dem „Stauffacher’schen Individual-Politik-Roboter“ wird „ein in allen Teilen gleichmässiges, ganzheitliches Leben, Dasein und Wirken“ des Menschen – allein und in Gemeinschaft/ Gesellschaft – erzielt: „Seelische, geistige und körperliche Fitness in optimaler Ausgewogenheit“; sowie ökologisch und ökonomisch haushälterischer Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen. Ein höchst effizientes, faires und redliches Wirtschaften – „Schöpfungsgerecht und Menschenwürdig“ …! Heinrich STAUFFACHER ©

    Da bewahrheitet sich mein Spruch zur Konfirmation: „Ist Gott mit Dir – wer mag da gegen Dich sein“ (der „Kreis“ hat sich geschlossen – von der religiösen zur weltlichen Darstellung von „G.O.T.T.“ – also der Darstellung, respektive ‚Definition‘, als „Generalunternehmung für Ordentliches Teilen & Tauschen“ …)!

  2. Waltraut Kupf schreibt:

    Das deutsche Wahlergebnis ist zumindest ein Lebenszeichen des fast schon in Agonie liegenden deutschen Volkes, und das hysterische Geflatter des internationalistischen Mainstreams läßt darauf schließen, daß dieses Lebenszeichen ernst genommen wird. Entscheidend wird nun sein, ob die lauwarme Anbiederung an das Establishment letztlich obsiegt oder ob starke Sprüche wie von Herrn Gauland die letztlich bessere Strategie sind. Ich würde meinen, daß man in der Sache hart, im Ton pointiert, aber unangreifbar sein sollte. Denn es ist nicht daran zu zweifeln, daß man schon auf der Lauer liegt nach einem Vorwand, die AfD verbieten zu können. Es ist auch kein Zufall, daß gerade jetzt Macron mit Ankündigungen in Richtung europäischer Zentralstaat herausrückt. Glücklicherweise wird er bei der Grande Nation damit voraussichtlich keine Gegenliebe finden. Zu Strache: er wäre längst verboten, umgebracht oder sonstwas worden, wenn er nicht gewisse Zugeständnisse gemacht hätte. Zumindest will er den Zentralstaat nicht, obgleich er für meine Begriffe zu EU-freundlich ist. Sollte er in die Regierung kommen, wird man beurteilen können, auf was es hinauslaufen wird. Es bringt wenig, wenn man sich zum Michael Kohlhaas des 21. Jh. stilisiert.

    • Gertraud schreibt:

      Sie haben das sehr gut formuliert! Ich denke genauso wie Sie. Der große Erfolg der AfD zeigt, daß ein Großteil der Menschheit trotz ständiger Gehirnwäsche noch nicht ganz verblödet ist. (Wenn man die feiernden AfD-ler sieht, kann man sich nur mit ihnen freuen…) Am Geschwafel der „Linken“ über das Wahlergebnis kann man jedenfalls sehr gut den Verblödungsgrad dieses Teils der Bevölkerung ablesen. Sie sind einfach nur verhetzt und sonst nichts.

    • Morgenrot schreibt:

      Walraud Kupf:
      Ich sehe das genauso. Es ist jetzt notwendig, diesen Geist, der die vielen beseelte, wachzuhalten. Es ist auch notwendig, das Bekenntnis zur AfD ein öffentliches zu machen, denn dann sieht der Nachbar, Kollege, Freund, usw., daß die Verhetzung auf allen Kanälen eine Lüge war und das Bekenntnis zum eigenen Volk überall zu finden ist. Man merkt es ja sonst nur allzuoft, wie ängstlich-gehemmt Gesprächspartner sein können, wenn es um unser Volk, unsere pausenlos entwürdigte Geschichte, unsere Leistungen und unser Selbstverständnis geht.
      Es wird sich hoffentlich soweit ändern, daß die von den Volksverhetzern in den noch tonangebenden Kreisen ausgeübte Zauberkraft der Verhetzung und Anklage gegen alles Deutsch im allgemeinen und jeden Deutschen im besonderen ihre Macht verliert und diese Kreise ganz einfach irrelevant werden und ein neues Beknntnis zu unserer Zukunft abgegeben wird.

  3. Anne Freundlich schreibt:

    Mir scheint, die haben die Wahlen schon im vorhinein selbst ungültig gemacht. Wenn man die -vier Ecken Regel- kennt, dann weiß man, daß ein Dokument, was gelocht ist oder eine Ecke fehlt, ungültig ist. Und das war bei den Wahlscheinen der Fall. Sie waren gelocht oder es fehlte oben rechts die Ecke. Schaut Euch dazu den folgenden Bericht an: https://brd-schwindel.org/betrachtungen-nach-der-wahl-eine-private-kommerzielle-sicht/ Fakt ist, die Wahlen sind eh ungültig, da es sich bei der BRD-Regierung um eine Firma handelt und das auch das Bundesverfassungsgericht die Wahlen seit 1956 ungültig gestellt hat. Sie verarschen uns, das sich die Balken biegen. Aufwachen! Die Wahlen sind ungültig! So oder so.

    • Alle Polit-Regimes sind „Firmen“ – und sie „geschäften mit Geschäften“, indem sie solche „gegen Provision“ vermitteln. Sie betreiben eine eigene, aufgesetzte Wirtschafts-Ebene, obwohl jede Privatunternehmung schon alles hat, was es „zum Wirtschaften“ braucht. Dazu gehören unter redlichen Geschäfts-Partnern zweiseitige Verträge – Polit-Regimes dagegen operieren mit einseitigen Abhängigkeiten, was von mafiös-kriminellem Charakter ist! Die Menschen werden erpresserisch gezwungen, Steuern, usw., in Geld-Währungen zu zahlen, anstatt dass sie direkt für die Gemeinschaft/Gesellschaft Natural-Leistungen erbringen könnten, die absolut Wertbeständig sind (Zeit-/Waren-Tausch …). Volksvertreter müssen fähig und Willens sein, entsprechende Systeme zu schaffen, bzw. ein einziges Wirtschafts-Regime zu betreiben (statt zwei) – und zwar nicht kommerziell, sondern in „Freiwilligenarbeit“ (bzw. auch nach dem „Zeit-/Warentausch-Modell“ …).
      Mei – wie die Typen sich dann zieren, „dem Volk dienen zu mögen“, wenn sie sich nicht mehr aus Steuermitteln, Korruption und „Vetternwirtschaft“ bereichern können …!

      • wolfgang fubel schreibt:

        Solange es in einen Gesellschafts System Menschen giebt die Anderen eine
        Autorität aufzwingen und das als Demokratische Entscheidung etikettieren um
        einen Ihnen genehmen Rechtsstaat aufrecht zu halten, ist etwas nicht in Ordnung
        Die Schlafwandler müssen in Abhängigkeiten gehalten werden, nur so ist es möglich
        Diese in jede gewünschte Richtung zu dirigieren. Abweichler werden Medial
        vernichtet oder“ Verunfallt“
        Von einer Wahren Demokratie sind Wir soweit entfernt, wie der Habicht vom Mond!

    • Morgenrot schreibt:

      Ich glaube nicht, daß mit derartigen Argumenten etws zu erreichen ist. Macht hat, wer sie ausübt und das gilt in gleichem Maße für die Mafia in ihrem Bezirk wie für einen Staat oder diejenigen, die sich einen Staat und dessen Machtapparat zu Diensten machen.
      Ob die Wahlen nun gültig sind oder nicht, ihrem Ergebnis wird durch die Maßnahmen des Staates Rechtswirksamkeit verliehen. Nur durch Änderung der Machtverhältnisse kan das Machtverhalten des Staates verändert werden. Einklagbar ist diese Ungültigkeit nicht, denn wer sollte denn Rechtsprechen? Das verhält sich so wie mit dem infantilen Widerstandsparagraphen im Grundgesetz. Wer danach Widerstand – welchen Mittels auch immer- ausübt, ist also rechtlich geschützt, aber welches Gericht der brd würde dem Widerständler das zuerkennen und ihn freisprechen? Man rührt als staatstragende Institution nicht an die Grudlagen des Staates (der u.a. natürlich auch die Gehaltserwartungen erfült und die Pensionsansprüche wachhält).

  4. Corinna schreibt:

    Auf den Punkt gebracht:

  5. Elbenfrau schreibt:

    Danke, dass Sie in Ihrem Beitrag wieder einmal dran erinnert haben,
    dass wir uns immer noch im Krieg befinden.
    Eine traurige Wahrheit, aber wir müssen endlich mehr Mut zur Wahrheit haben,
    denn das deutsche Volk liegt bereits in Agonie.
    Mit dieser Kuscheltour in öden TV- Konfrontationen begeistert man niemanden zum Kampf für das Überleben unseres Volkes.
    Unsere FPÖ-ler mögen sich ein Beispiel nehmen an AfD- Höckes Rede beim letzten Kyffhäusertreffen.
    Kein einziger unserer Politiker nennt beim Namen, was dem Volk in der Seele brennt,
    wie es unseren Menschen im Lande geht.
    Höcke spricht über die linke “Rotfront SA”, die Angriffe, Anschläge auf Patrioten inszeniert.
    Auch in Ö arbeitet die Politik mit Schulterschluss, verdecktes Mobbing, mit ihren Behörden-Schergen.
    Unsere feigen Politiker geben uns derzeit das Gefühl, auf einer Insel der Seligen zu leben!
    Wieso hört man aus unserer rechten Ecke nichts von der
    infantilen Deeskalationsstrategie, die Polizisten wie Lämmer zur Schlachtbank führt,
    von der “Migration als Waffe”, die effektiv von den One- World –Ideologen eingesetzt wird,
    von der Herrschaft der Schlechten,
    davon, dem Establishment den Handschlag zu verweigern,
    vom “in die Tonne treten der polit. Korrektheit”?
    Höcke nennt auch Lösungen, die das Volk für sein Erstarken braucht.
    Holen wir uns unsere heile Seele zurück!
    Wieso spricht man bei uns nicht wie Björn Höcke von den Heilmitteln,
    wie unsere Kultur, unsere Mythen und Märchen, unsere Dichtkunst, Sprache, etc.?
    Das wichtigste Heilmittel ist die Wahrheit, z. B. über die jüngste Vergangenheit (2. WK), aufzuräumen mit der Schuld,
    das Brechen von Tabus, denn laut Weißmann(Institut Staatspolitik) gefährden die Tabus inzwischen die Volksgesundheit.
    Unserem Volk werden von Politik und Hintermännern die Heilmittel vorenthalten,
    damit Deutschland /Ö. kleingehalten bleibt und nicht erstarken kann.
    Was macht man mit jemandem, der Menschen bewusst die nötigen Heilmittel versagt?
    Die Antwort dazu möge jeder für sich finden.

  6. Pingback: Das Blaue Wunder | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s