Wer steckt hinter der Umvolkung?

Qui est derrière le grand remplacement?                                                            Who ist behind the  great replacement?

Man möchte doch annehmen, daß  jene die uns angeblich regieren, von fremden Kulturen und menschlichem Verhalten mindestens so viel verstehen wie Normalsterbliche. Anscheinend ist es aber nicht so, und daher, aber auch weil man die Tonangeber im Hintergrund nach deren Gutdünken schalten und walten läßt, müssen wir auch  in Österreich im Zuge der Umvolkung  immer mehr  Unzumutbares und Bedrohliches zur Kenntnis  nehmen. Dazu ein kleiner Querschnitt von Meldungen der letzten Tage, die von den Willkommen-„Fans“ allerdings als Bereicherung gepriesen werden:

Bandenkriege außer Kontrolle. 50% mehr Zuwanderer. Sozialhilfe-Bezieher: 43 Prozent Ausländer. 640 Verbrechen pro Tag  in Wien. 225.000 Zuwanderer sprechen kein Deutsch. Türkenkrieg in Wien eskaliert. Massenpanik nach Türken-Attacke. Frau (28) von neun Asylwerbern vergewaltigt.  Kurdengruppe wollte ORF-Zentrum stürmen. Asylwerber Sex im Bordell mit Falschgeld bezahlt.  Von 220 Schülern haben in einer Wiener Schule 214 nicht Deutsch als Muttersprache. Österreich: 21 Prozent haben nun Migrations-Hintergrund. Linzer von vier Asylwerbern ins Bein gestochen.  7,7 Prozent mehr Einbürgerungen im ersten Halbjahr im Vergleich zu demselben Zeitraum im Vorjahr.

Es sollte eigentlich niemanden verwundern, wenn nicht nur in Österreich, sondern eben überall dort, wo in der gleichen Weise Eigenes durch Zuwanderung bedroht wird, die Volksseele mehrheitlich zu kochen beginnt. Und jeder Vernunftbegabte sollte eigentlich längst verstehen, daß  erst durch den  Gleichheits-Wahn allerlei Extremes zur Blüte gebracht wird.  Aber gerade dies wird besonders von den vielen wissenden Heuchlern bewußt ignoriert.

Unter diesen Kollaborateuren finden wir auch  politisch korrekte „Staatskünstler“, die, in ähnlicher Weise wie  die von  ihnen  verfemten Kollegen der NS-Zeit,  sich ihrerseits an ein politisches  System anbiedern und ihr politisch korrektes Liedlein oder ihre Betroffenheits-„Statements“ abliefern, nicht ohne gleichzeitig alle ehrlich Besorgten und Empörten in die  rechte Ecke zu verweisen.

Es sei zur Problematik  des Themas der von mir bereits früher  erwähnte Verhaltensforscher Otto König  hier noch einmal zitiert: „Der einzelne, der erste Ausländer, der reinkommt ist natürlich freundlich und höflich und wird akzeptiert. Er ist ein lieber Kerl. Er ist herzig. Er wird als Hilfsbedürftiger gewertet. Sowie es mehr sind, wird die Sache unangenehm, denn jetzt benimmt er sich so wie in seiner Heimat. Er nimmt nicht mehr von uns an, sondern trägt seine Sitten herein. Das führt zur Konfrontation unweigerlich. Wenn man da von Liebe und Verständnis spricht, ist das glatter Unsinn. Die Ausländerfeindlichkeit ist ab einer bestimmten Zahl etwas absolut Natürliches.“   Ja, es sind eben nicht alle Menschen gleich, außer vor dem Recht und vor dem letzten Richter.

Und so verändert sich  durch die Massen Fremder nicht nur unser Land sichtlich nicht zum Besten. Doch welterklärend, pseudophilosophisch tönt es dazu aus der Ecke der Heuchler und Zyniker: Nichts stehe still, alles verändere sich. Ja, wenn das alles im Zuge der Evolution wie ein Naturgesetz über uns hereinbrechen würde, dann könnte man  die gewaltigen Veränderungen die uns in Mitleidenschaft ziehen  damit abtun. Doch in diesem Falle kann, anders als beim Klimawandel, tatsächlich von Menschenhand gemacht gesprochen werden. Durch geplantes Chaos zu einer neuen Ordnung. Die dafür verantwortlichen Planer haben natürlich einen Namen, wenn auch die meisten mit Vorliebe im Dunkeln sitzen.

 Genannt wird im Zusammenhang mit dieser  organisierten Völkerwanderung gerne der Spekulant Soros. Der mag schon eine wichtige Rolle dabei spielen, aber meiner Meinung nach  ist er bloß der Mann im Vordergrund, der die Giftpfeile auf sich ziehen soll. Aber in wessen Auftrag, mit wessen Duldung arbeitet er denn? Stecken dahinter bloß die Rothschilds und Rockefellers oder an deren Seite auch  der Vatikan, der CIA, Geheimbünde und Zionisten? Oder agieren sie alle und noch andere vereint unter dem Dach einer einzigen Loge?

Dieser Frage lohnte es sich zwar vermehrt nachzugehen, ersetzt aber kein Programm und keine Strategie wider die gemeingefährlichen Umtriebe finanzkräftiger Dunkelmänner, deren absolute Macht allein durch eine direkte Demokratie halbwegs in die Schranken gewiesen werden könnte.

Zum Thema

Soros https://www.youtube.com/watch?v=AJW5Sf4Jsow

Sorokratie  https://www.youtube.com/watch?v=5wgCQb4DPPM

Renaud Camus, Autor von „Der große Austausch“ zur Umvolkung (französisch) https://youtu.be/gcB3LEk6uxw

Nick Griffin über Paneuropa https://youtu.be/3uhH1ZyGCm0

Türkenrandale in Wien: https://youtu.be/1ZpNp5nw9QI

Türkisches Deutschland https://youtu.be/QV45ueR_Yew

Schweden stirbt https://youtu.be/vZ-nw0ijTpQ

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wer steckt hinter der Umvolkung?

  1. Hermann Szlezak schreibt:

    Diese Dunkelmänner im Hintergrund wollen, Österreich, Deutschland und Europa zu einer Kolonie der Plutokraten machen und mit Zinseszins ausbeuten!!!

  2. jaro.ruanza schreibt:

    Ja was steckt denn hinter der Umvolkung? EIN GIGANTISCHES VERBRECHEN WELCHES WELTGESCHICHTLICH WOHL EINMALIG IST !
    Ich hätte es nicht für möglich gehalten daß sich die angestammte Bevölkerung so überrumpeln lassen konnte.Allerdings wachen große Teile der Einheimischen auf.Hoffentlich ist es noch nicht zu spät !

  3. Franz schreibt:

    Ich hoffe, dass Ihr aktueller, brisanter Artikel einige Menschen ein wenig zum Nachdenken bringt.

  4. Siegfr. EDER schreibt:

    JA, WER, das ist eine leichte Frage. – Nur die Antwort ist schwierig, denn dabei wird man von den Einfluß-Reichen, deren Massenmedien, wie auch unseren eigenen Vertreter-inne-n ohne viel Nachfragens sogleich einer Verschwörungstheorie geziehen. – Allein das Wort „Umvolkung“ läßt Leute, die das Wort „Anti“ vor ihre Aktivitäten stellen, aufhorchen, ja agressiv werden. (Selbst erlebt, 2015 in Graz.)

    In Frankreich wird von „remplacement“ gesprochen, also von ERSATZ (der Bevölkerung), und von den ERSETZERN. – Hier haben wir immerhin einen akzeptablen Ausdruck. – Anfügen muß man noch: DEREN VASALLEN / GEFOLGSLEUTE / HELFERSHELFER-INNEN.

    Wenn wir, die Stimmberechtigten, neben Wahlen AUCH ABSTIMMUNGEN HÄTTEN, dann wäre die Frage nach dem „Ersetzen der Bevölkerung durch Zuwanderer“ leichter zu lösen, als innerhalb einer Wahl des B’präsidenten. (Besser wäre eine Beschränkung der Amtsdauer auf 1 Jahr sowie eine Wahl durch National- + Bundesrat.)

    WENN die Stimmberechtigten dann also entscheiden, daß wir ersetzt werden sollen, daß unsere Kultur ersetzt werden soll, daß wir islamisiert werden sollen, dann muß es den in der Minderheit Gebliebenen recht sein. – Sie können ja (hoffentlich) noch auswandern.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s