Es wird wärmer! Na und?

Il se réchauffe! Et alors?
It is getting warmer! So what?

In dieser an Auftrags-Menetekel aller Art reichen Zeit herrscht Alarmstimmung bei Politikern, in den Medien und auf Konferenzen: Es wird wärmer! Na und? Herrschte auf der Erde seit Millionen von Jahren nicht überwiegend ein Warmklima mit eisfreien Polkappen? Von einem von Menschen gemachten Klimawandel war eigentlich bis vor  wenigen Jahrzehnten kaum die Rede. Seither überschlagen sich die Horrormeldungen, plötzlich wird der Teufel, sprich, das CO2, an die Wand gemalt. Wenn in der chinesischen und weiteren Hauptstädten auf Grund besonderer Bedingungen dicke Luft herrscht, so ändert das an unserem Klima nichts, und schon gar nicht global.

Das auf der Anklagebank von Interessensgruppen festgeschnürte CO2 garantiert immerhin, daß wir eine üppige Pflanzenwelt bestaunen können. Was wäre ohne diese aus uns geworden? Wenn also eine politische Vertreterin, der Name ist mir entfallen, sich eine möglichst CO2-freie Gesellschaft erträumt, dann ist das so geistreich als wollte sich jemand auf dem Kometen Tschuri einen Kleingarten anlegen. Doch im Unterschied zu dem angeblich durch C02 verursachten Klimawandel ist der Komet tatsächlich nachweisbar. Was jene Hüter der veröffentlichten Wahrheit, die nicht für wahr halten, was sie nicht wissen, eben deshalb ignorieren.

Für viele seriöse Wissenschaftler, die sich von Konzernen oder Regierungen nicht kaufen lassen, ist der hochgespielte Klimawandel (der, so er tatsächlich stattfinden sollte, auch ohne CO2 stattfinden würde)  das Ergebnis einer, wenn nicht Verschwörung, so doch einer gigantischen Manipulation gekaufter Erklärungswissenschaftler und einer damit einhergehenden Desinformationskampagne. Und das trotz des Umstandes, daß der endgültige Beweis für den CO2-Effekt bisher nicht erbracht werden konnte. Dennoch, um für ein Land energiewirtschaftliche Fehlentscheidungen treffen zu können, reicht es allemal.

Was sollte denn bloß die Zweckbestimmung des ganzen CO2-Unsinns sein? Um ein weiteres Steuersystem einzuführen? Das Leben der Bürger im Namen einer weiteren Irrlehre weiter zu reglementieren und, wie TTIP, womöglich Arbeitslosenheere zu produzieren? Genau danach sieht es aus. Was erklärt, warum man den Souverän von Beginn an in die Irre führt. Ganz nach der Logik des Herrn Unmoral Junker: erst stellt man unbemerkt von der großen Öffentlichkeit etwas in den Raum, regt sich kein Widerstand, wird es durchgezogen. So ist es möglich im Namen des erfundenen CO2-Sündenfallls ein Ablaßsystem einer Abzocker-Elite zu installieren, an dem korrupte Wissenschaftler und Politiker ihren Anteil haben.

Doch nicht zuletzt hat man mit viel Geld und Überzeugungkraft am Ende auch noch Arbeitnehmervertreter und Kirche mit an Bord geholt. Nicht überraschenderweise auch den ganzen grünen Parteiklüngel, der mehr und mehr zu einem Pharisäerverein verkommt. Zwar reitet dieser weiter wider die Atomkraft – der man Klimakampagne bedingt weltweit wieder Priorität einzuräumen scheint – blendet aber bewußt aus, daß es gerade die Atomlobby auch ist, die hinter der Kampagne für eine Energiewende, wie etwa in Deutschland, steckt. Einer ihrer Vertreter, Foratom*-Präsident Eduardo Gonzales Gomez, meinte bereits 2005, der Klimawandel sei eine große Herausforderung, die es zu meistern gelte. Danke für den Hinweis, Mr.Atom!

Ich gestehe, ich bin kein Fachmann, glaube aber, einen halbwegs gesunden Hausverstand zu besitzen. Dieser sagt mir, zum Beispiel, daß doch in der Wissenschaft eine Theorie oder eine Behauptung durch überprüfbare Daten über den Tag hinaus gesichert sein müsse. Doch die bisher vorgelegten, vermehrt bloß auf Annahmen sich stützende „Fakten“, können viele herausragende Experten absolut nicht überzeugen. Deren Erkenntnisse und Argumente (siehe unten) beeindrucken mich schon eher als die Flut an bestellten, verfälschten oder erlogenen wissenschaftlichen Expertisen, nicht nur zu diesem Thema übrigens. Vor allem kann ich einer Behauptung gar nichts abgewinnen, die da lautet, die Erde würde bei gleichbleibendem CO2-Ausstoß ein Treibhaus werden. Das ist natürlich ein Blödsinn. Es sei denn, ein böser Geist schubste Mutter Erde morgen schon unter eine Käseglocke.

* FORATOM (Europäisches Atomforum) ist der Branchenverband der europäischen Atomenergie Wirtschaft.

Zum Thema


Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Es wird wärmer! Na und?

  1. Wilmont schreibt:

    Der Klima-Schmäh diente stets nur der Abzocke (CO2-Abgabe). Österreich muss jetzt sogar mehr als € 600.- Millionen Strafe bezahlen, was die Umweltachutzwerte nicht erreicht wurden.

  2. Bernhard schreibt:

    Bei den „Klima“-Diskussionen wird die Verblödung der Gutgläubigen besonders gut sichtbar:
    akzeptiert wird, daß wir das Wetter von nächster Woche NICHT vorhersagen können,
    akzeptiert wird aber auch, daß Veränderungen der Konzentration des Spurenmoleküls CO2 (< 0,4 g je 1000 g Luft) dieses Wetter, das wir NICHT vorhersagen können, ändern würde.
    Wer sich von unseren „Eliten“ so verarschen läßt, ist selber schuld!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s