Lügen und Halbwahrheiten als Geschäftsbasis

Mensonges et demi-verités comme base d´affaires                                                         Lies and half truths as business base

Das herrschende System ist, einstigen totalitären nicht unähnlich, ohne Zweifel auf Lügen und Gewalt aufgebaut. Tatsachen, Hinweise oder Denkanstöße, die dieses System in Frage stellen und gefährden könnten, werden nicht nur von den Politikern, sondern in besonders dreister Weise von den Systemmedien konsequent ignoriert oder der Öffentlichkeit bewußt vorenthalten. Recherchen werden in vielen Bereichen behindert, kritische und ehrliche Stimmen massiv unter Druck gesetzt. Das gilt in hohem Maße für die Einschätzung gegenwärtiger Konflikte wie auch für die veröffentlichte Zeitgeschichte insgesamt. Ich möchte mich hier auf drei Fälle beschränken.

Fangen wir mit dem von zionistischen Lügengespinsten und Halbwahrheiten umrankten Gaza-Krieg an. Was da angesichts des Leidens und Sterbens der Palästinenser in Israel an verrückter Stimmung und abscheulichen Kommentaren hochgekommen ist, mußten die von der Israel-Lobby abhängigen medialen Stimmen im Westen zweifelsohne verschweigen oder kleinreden. Das hätte die Anti-Israel-Stimmung in einigen Ländern noch mehr angeheizt. Dank des Internets konnte man aber doch Dinge erfahren, für die sich ganz Israel schämen müßte. Was nicht gleich passieren wird, da ja immerhin eine erdrückende Mehrheit der von ihrer eigenen Staatspropaganda aufgehetzten oder falsch informierten Israeli das Massakrieren von Frauen und Kindern in Ordnung gefunden haben soll. Was durch nichts entschuldigt werden kann.

Bei Grillfleisch und Getränken hatte man sich auf Bergkuppen, also in sicherer Entfernung, an den Zerstörungen und Morden in Gaza ergötzt. Und nicht nur dort. Wie der israelische Journalist David Sheen berichtete, geisterten Sprüche wie „Tötet die arabischen Kinder, so wird es keine nächste Generation geben“ oder „Die stinkenden Araber können alle sterben“ durch die Internet-Foren in Israel. Ohne Konsequenzen natürlich. Besonders verwerflich der Beitrag einer jungen Israelin in einem angeblich der Armee nahen Forum. Sie schrieb, daß sie beinahe einen Orgasmus bekommen hätte, als sie gerade vom Tod einiger palästinensischer Kinder erfahren hatte. Neue israelische Ethik, der womöglich Israels Recht auf Selbstverteidigung zugrunde liegt?

Die israelische Parlamentarierin Ayelet Shaked soll überhaupt gleich das prophylaktische Töten palästinensischer Mütter empfohlen haben, die diese „kleinen Schlangen“ zur Welt brächten. Unterstützt bzw. gefördert werden solche Ansichten durch die völkermörderische Einstellung von einflußreichen radikalen Rabbinern wie Yitzhak Shapira und Yosef Elitzur, Autoren eines Leitfadens für die Armee, die eine Politik der Rücksichtslosigkeit gegenüber Nicht-Juden fordern, wie der US-amerikanische Jude Max Blumenthal, Autor des Buches „Goliath“ und Gegner des jetzigen zionistischen Regimes, notiert.

All das geht aber offenbar wirkungslos an jenen vorüber die in diesen Tagen von ihrer pro-zionistischen Solidaritätsreise aus Israel zurückgekehrt sind. Nach einer hochrangigen FPÖ-Delegation (der wievielten?) zuletzt auch die Führung der Israelitischen Kultusgemeinde, die „Dank und Zuneigung mit den Menschen“, Zivilisten und Soldaten in Israel, mit Manner-Schnitten aus Wien bekundete. Diese Süßigkeiten hätten halb verhungerten oder schwerverletzten Kindern in Gaza sicherlich auch geschmeckt, aber deren Leiden ist offenbar weniger wichtig oder schmerzvoll als das wohl genährter und in Sicherheit bestens versorgter israelischer Kinder.

Die Massenmorde in Gaza empören selbst Überlebende des „Holocaust“. 247 jüdische Überlebende und Nachkommen von Überlebenden des „Nazi-Genozids“ verurteilen einstimmig das Massaker an Palästinensern in Gaza.* Was würden wohl dem anthropologischen Prinzip Dialog zugeneigte große jüdische Geister und Gelehrte wie Martin Buber, Hannah Arendt oder Viktor Frankl zu dieser neuzionistischen Machtpolitik sagen? Wahrscheinlich das gleiche, was dieser Jesus von Nazareth heutigen Kirchenführern sagen würde.

https://www.youtube.com/watch?v=SlpCewa–cg&feature=player_detailpage#t=583

Wechseln wir den Kriegsschauplatz. In der Ostukraine tobt inzwischen ein Vernichtungskrieg der Putschregierung in Kiew gegen die russischen „Separatisten“. Wenig Beachtung findet in „unseren“ Medien die Tatsache, daß an der Seite Kiews Söldner aus den Vereinigten Staaten und auch aus Westeuropa ihr tödliches Handwerk ausüben. Einige dieser Söldner brüsten sich in Videos mit ihren „Heldentaten“, ein Italiener gibt sogar zu, daß ihm das Töten Spaß mache. Daß die ukrainische Armee längst logistisch und mit Waffen von den USA bzw. der NATO unterstützt wird, ist für „unsere“ Medien längst nicht so berichtenswert wie die täglichen Hinweise auf angebliche Waffenlieferungen aus Rußland an die „Separatisten“. Und natürlich Putin, der „Bösewicht“, den man stets vorführen darf.

Nicht nur das. Schon gar nicht möchten am Gängelband geführte westliche Medien über den Absturz von MH 17 anderes berichten als das, was ihnen vom CIA und dessen ukrainischen Helfershelfern gesteckt wird. Also muß man wieder ins Internet ausweichen, und da wird man fündig. US analysts conclude MH17 downed by aircraft titelte, zum Beispiel, die führende englischsprachige malaysische Zeitung New Straits Times Anfang dieses Monats und verrät gleich zu Beginn ihres Beitrages, daß MH17 von einer Luft-Luft-Rakete vom Himmel geholt worden sei und Kiew damit etwas zu tun haben müsse. Was umso mehr wiegt, als einzelne US-amerikanische Geheimdienstkreise auch dieser Ansicht sein sollen. US-Außenminister Kerry wird, zwar nicht in der Öffentlichkeit, von denselben Kreisen der Lüge bezichtigt.

Dazu kommt, daß die Regierung in Kiew, selbst nach Aufforderung der malaysischen Regierung, die Herausgabe der Aufzeichnungen der Gespräche zwischen MH17 und dem Kontrollturm in Kiew verweigert. Der Beitrag in der malaysischen Zeitung ist auch deshalb bemerkenswert, weil die Zeitung der malaysischen Regierung nahesteht, die, an und für sich pro-westlich eingestellt, keinen Grund hätte die USA oder die Ukraine anzuschwärzen. Da könnte also in nächster Zeit noch einiges hochkommen, wenn auch nicht von den führenden Medien in dieser Skandal-Union extra befördert.

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=2EhcZDmhzhg#t=216

Und nun etwas aus dem Archiv der Zeitgeschichte: Wenn es stimmt, daß nirgendwo so viel gelogen wird, wie im Krieg, dann ist der nächste Fall geradezu geeignet um dies nachzuvollziehen. Dieser Fall liegt zwar schon Jahrzehnte zurück, hat aber an seiner vor allem politischen Brisanz kaum etwas verloren. Es handelt sich um den Fall Rudolf Hess, der durch die Arbeit des britischen Historikers Martin Allen vor Jahren eine neue Brisanz erfahren hat, aber bis heute kaum Beachtung findet. Zusätzlich überlagern Aktualitäten wie der unfaßbare Pädophilie-Skandal in Großbritannien oder eben Kriege wie in der Ukraine oder in Gaza dieses weit zurückliegende Ereignis.

Bei seiner Recherche in Archiven des britischen Außenministeriums kam Martin Allen ja zu anderen Schlüssen als dem offiziellen Hess-Flug-Porträt entnommen werden kann. Zur Vorgeschichte gehören mehrere Friedensangebote des Deutschen Reichs an England, darunter eines, daß unglaublich scheinende Konzessionen von der Seite der Reichsführung beinhaltete. Ziemlich sicher scheint auch, daß Hitler in den Flug eingeweiht war, Hess bzw. die Reichsführung aber in eine Falle gelockt wurde. Churchill wollte nämlich nachweislich keinen Frieden, er torpedierte alle Friedensbemühungen und hatte mit der Gefangennahme von Hess letztendlich auch sein Ziel erreicht. Der Krieg konnte, in dem man die USA und die Sowjetunion mit ins Boot geholt hatte, weitergehen. Was Abermillionen Menschenleben forden sollte.

https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=k09mA5-oL84#t=3444

Daß Churchill, der Kriegsverbrecher und Zerstörer Englands als Großmacht, später hochausgezeichnet wurde, war daher so unangebracht wie Jahrzehnte später der Friedensnobelpreis für Obama. Das alles ist selbstverständlich kein Thema für „unsere“ Medien, denen, brav auf Siegerlinie, selbst der äußerst merkwürdige „Selbstmord“ von Hess bisher keine tiefgründige und weiterführende Hinterfragung wert schien. Dafür gibt es Arbeiten (Videos, Gespräche usw.) des sehr verdienstvollen Prof. Michael Vogt, der sehr detail- und kenntnisreich auf den Fall eingeht**. In dem konkreten Fall kein Ruhmesblatt für „Her Majesty“ und ihr Land, das einst vorgab, für Ehre, Anstand und Rechtsstaatlichkeit zu kämpfen, dessen Regierung aber während des Zweiten Weltkrieges gleichzeitig mehrere Folter-Käfige im Lande betrieb, in dem deutsche Gefangene grausam gefoltert wurden***.

*Als jüdische Überlebende und Nachkommen von Überlebenden des Nazi-Genozids verurteilen wir einstimmig das Massaker von Palästinensern im Gazastreifen und die anhaltende Besatzung und Kolonisierung des historischen Palästina. Wie verurteilen weiter die USA, weil sie Israel mit Geld unterstützen, die Angriffe auszuführen. Und die westlichen Staaten, die allgemein ihre diplomatischen Muskeln benützen, um Israel vor der Verurteilung zu schützen. Ein Genozid beginnt mit dem Schweigen der Welt. Wir sind alarmiert von der außerordentlichen, rassistischen Entmenschlichung der Palästinenser in der israelischen Gesellschaft, die einen Siedepunkt erreicht hat. In Israel haben Politiker und Experten in The Times of Israel und in The Jerusalem Post offen zum Genozid der Palästinenser aufgerufen und Israelis vom rechten Flügel übernehmen Neo-Nazi-Insignien Außerdem sind wir angewidert und entsetzt von Elie Wiesels Missbrauchs unserer Geschichte in diesen Seiten, die offensichtliche Unwahrheiten benützen, um Israels nicht zu rechtfertigende massive Bemühungen, Gaza zu zerstören, und den Mord an fast 2000 Palästinensern, einschließlich vielen Hunderten von Kindern zu rechtfertigen. Nichts kann das Bombardieren von UN-Unterkünften, Wohnhäusern, Krankenhäusern und Universitäten rechtfertigen. Nichts kann den Entzug von Strom und Wasser für die Bevölkerung rechtfertigen. Wir müssen gemeinsam unsere Stimmen erheben und unsere kollektive Macht und Kraft benützen, um alle Formen von Rassismus zu beenden, einschließlich des andauernden Genozid des palästinensischen Volkes. Wir rufen zu einem sofortigen Ende der Belagerung und Blockade von Gaza auf. Wir rufen zum vollständigen wirtschaftlichen, kulturellen uns akademischen Boykott Israels auf. „Nie wieder“ muss bedeuten NIE WIEDER FÜR NIEMANDEN!

** Einzig N-TV brachte einmal diese Dokumentation, die aber anscheinend auf Geheiß aus dem Programm-Angebot wieder entfernt wurde. Und wie zu erwarten wurden nach Ausstrahlung des Films entsprechende Gegenoffensiven der Medien und bezahlter wie auch unter Druck gesetzter Historiker gestartet, Prof. Vogt selbst „medial hingerichtet“. Es bestand eben Gefahr für die dem System genehme veröffentlichte Zeitgeschichte, die an der längst widerlegten „Alleinschuld“ Deutschlands am Zweiten Weltkrieg festhalten muß.
*** Ich zitiere aus Wikipedia: „Gefangene mussten bis zu 26 Stunden in Achtungs-Stellung (stramm) stehen; sie wurden mit Scheinhinrichtungen und damit, dass sie ‚verschwinden‘ könnten, bedroht, und sie hungerten. Sie wurden – kniend – auf den Kopf geschlagen oder systematisch ausgepeitscht, bis einige darum baten, getötet zu werden, sowie mit kalten Duschen, Hunger und Elektroschocks gefoltert. Hat jemals ein einziger deutscher Spitzenpolitiker dies angeprangert, von London Aufklärung verlangt?“

Weitere empfehlenswerte Beiträge:
https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=BH3rTBBqtLE#t=2720
https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=gHI99CU1CRA#t=5037

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Lügen und Halbwahrheiten als Geschäftsbasis

  1. Corinna schreibt:

    Die Wahrheit ist: Netanjahu will die palästinensische Einheit zerstören. Siehe Interview mit Uri Averny im „Compact“-Magazin 8/2014 (www.compact-online.de)

  2. Wilmont schreibt:

    Was wurde nicht alles geschrieben zu MH17.
    Das da was oberfaul ist ahnt wohl jeder. Saubere Reisepässe, komische Anordnungen von Wrackteilen. Einmal sauber einmal schmutzig. Komische Einschüsse. Mal dürfen OSZE-Leute hin, dann nicht, weil dir Ukrainer genau dorthin schießen, dann sind es wiederum die Seperatisten die alles verweigern, jedoch die BlackBox dann ganz offiziell an die Malaysen übergeben. Diese übergeben zur Auswertung an die Engländer.
    Und jetzt: „Sendepause“. Nichts mehr gehört, gar nichts ?
    Weiß jemand von Euch/Ihnen etwas ?

  3. Franta schreibt:

    Wir sind ganz offensichtlich einer Politiker- und Wirtschafts-Verbrecher-
    EU ausgeliefert, die uns ins kollektive Elend führt. Durch jede Handlung und Entscheidung (Zuwanderung, Asylwesen, TTIP, TISA, Zinsenmanipulation, Sanktionen, Kriegshetze, Lügen, Belastungen, etc.). Was hier steht, wissen 99,9% sicher nicht.
    Noch deutlicher wie hier geschrieben, kann man es nicht beschreiben.
    http://m.heise.de/tp/artikel/42/42531/1.html?from-classic=1

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s