Verschwörung gegen Europa und den Rest der Welt?

Verschwörung –  was stellt man sich nicht alles darunter vor?! Die Heimlichkeit vieler Treffen und  Absprachen oder überraschende Tatbestände  sind jedenfalls nach wie vor der Nährboden für Verschwörungstheorien.                                                                                  So können verdeckte Operationen von Geheimdiensten, wie sie im Falle der  NSA (National Security Agency) offenkundig  wurden  oder wie sie in jenem des „arabischen Frühlings“ vermutet werden, den Tatbestand der Verschwörung erfüllen. Geschieht doch das eine wie das andere wider die Souveränität eines Landes und, gemessen an den Folgen, zu dessen Schaden.

Der gleiche  Tatbestand könnte aber durchaus auch in der Sache Natascha Kampusch* oder in der Angelegenheit  NSU (Nationalsozialistischer Untergrund), in der der deutsche Verfassungsschutz involviert zu sein scheint, gegeben sein.                                                          Ganz aktuell möglicherweise auch in der Demokratierevolte im Gezi-Park in Istanbul. Besir Atalay. einer der stellvertretenden Regierungschefs, glaubt auch schon die Urheber ausgemacht zu haben. Dieses Mal nicht die Amerikaner oder andere, sondern „Die Juden waren es.“

Einmal abgesehen davon, daß hier ein klassisches Feindbild bemüht wird, stellt sich immer wieder die Frage, und nicht nur in diesem Fall: Verschwörung oder nicht Verschwörung? Phantasie und Spekulation werden da schnell Tor und Tür geöffnet.                                          Soll die Wahrnehmung aber einigermaßen stimmen, darf bei der Betrachtung eines bestimmten Falls, der oft in ein komplexes Geschehen eingebettet ist, nicht aus zu enger oder zu subjektiver Perspektive angesetzt werden. Aber selbst dann ist in einigen Fällen eine restlose Klärung erst nach Jahrzehnten möglich. Wenn überhaupt.                                                                                                                                                                 Wäre alles so einfach, wüßte  man heute mit einiger Sicherheit, wer hinter dem Mord von J. F. Kennedy steckt (Die Mafia oder doch der militärisch-industrielle Komplex…?), und natürlich bräuchte man auch nicht mehr über die Hintergründe und Urheber des 11. September 2001 zu spekulieren. Aber je länger etwas zurückgehalten oder eine Klärung verhindert wird, desto eher ist anzunehmen, daß einflußreiche Kreise in eine etwaige Verschwörung verwickelt sind.                                                                                                      Was für Zeitgenossen mit gesundem Hausverstand oft erwiesen zu sein scheint, erfordert dennoch einen eindeutigen Beweis. Indizien für eine Verschwörung können andererseits nicht einfach weggewischt werden und überleben bis dahin.                                                                                                                                                                 Nun kommt es aber doch immer wieder vor, daß die Wahrheit an den Tag kommt. So, 1998/99,  das geheimdienstlich-militärische Projekt „Northwood“ betreffend. 1962 unterbreitete nämlich Generalstabchef Lemnitzer dem Weisen Haus einen Vorschlag zur Beseitigung des Castro-Regimes auf Kuba.  Vorgesehen hatte man unter anderem Attentate auf US-Boden, die Versenkung eines Schiffes der US-Navy und den Abschuß eines Zivilflugzeuges. Alles sollte dann Castro in die Schuhe geschoben werden. Kennedy, gewiß vom Schweinebucht-Abenteuer noch betroffen,  winkte aber ab, und so wurde der Plan nicht ausgeführt.                                                                                                          Erstmals publiziert wurden die dazu passenden Dokumente 1999 in Australien, doch in den USA erst 2001, und das interessanterweise kurz vor dem 11. September.

Inzwischen haben verdeckte und konspirative Aktivitäten der  Geheimdienste nicht nur an Intensität zugenommen, sondern scheinen ihre Aufgaben im Rahmen eines von vielen vermuteten weltumspannenden  Planes zugewiesen bekommen zu haben.                          Worin könnte dieser Plan bestehen? Lassen wir doch David Rockefeller Klartext sprechen: „Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Weltbanker ist mit Sicherheit der nationalen Selbstbestimmung, so wie sie in vergangenen Jahrhunderten praktiziert wurde, vorzuziehen“. (Bilderberger-Konferenz, Juni 1991)

Diese Meinung vertreten, wie nicht anders zu erwarten, inzwischen eine Reihe europäischer Politiker, denen ein gewisses lakaienhaftes Auftreten nicht abgesprochen werden kann. Der deutsche Finanzminister, dieser unsäglich arrogante, eigentlich dumme Herr Schäuble, plapperte es 2011 mit ähnlichen Worten nach, doch sprach er vorsichtshalber erst einmal nur von einer EU-Regierung („…eine neue Form von Government“)  Am Ende  kommt es natürlich auf dasselbe hinaus.

Fühlen sich Politiker diesbezüglich auf den Schlips getreten, folgt auf dem Fuß das ihrer wahren Funktion gemäße „aufpudeln“, das den Charakter der Entrüstung wie auch der schulmeisterlichen Belehrung haben kann.                                                                                 Aber alle diese „Pudel“ können die Worte des Mitgliedes des Council of  Foreign Relations (CFR)  James Warburg nicht vergessen lassen: „“Wir werden zu einer Weltregierung kommen, ob Sie es wollen oder nicht – durch Unterwerfung oder Übereinkunft“ (1950 vor dem  US-Senatsausschuß für Auswärtige Angelegenheiten). Seither haben die Bemühungen darum kaum nachgelassen, eher wurden sie verstärkt.

Mein leider allzu früh verstorbener Freund Viktor Farkas schrieb daher vor wenigen Jahren in einem seiner Bücher**: „Die aktuellen Ereignisse lassen mehr und mehr von ihnen zu der Ansicht kommen, daß „geheime Dunkelmächte“, wie Verschwörungstheoretiker sie zu nennen pflegen, schon seit langem dabei sind, die Welt nach ihren Vorstellungen umzugestalten, und daß dieser Prozeß in seine Endphase einzutreten scheint.“ Endphase Neue Weltordnung?

Nun könnte dazu auch das wirklich ultimative Projekt zu einer besonders den Rockefellers angelegenen Reduzierung der Weltbevölkerung gehören, wie es in den USA angeblich angedacht wurde oder noch wird:  Ein biologischer Völkermord in übervölkerten Regionen der Erde, herbeigeführt durch ein in US-Labors gezeugtes Virus. Eine weitere, aber für später anvisierte Möglichkeit: Massensterilisation. Nur Phantastereien?

Außenminister Colin Powell soll, laut dem französischen Buchautor Prof. Thierry Milleman***, sich 2004 in das Privatleben zurückgezogen haben, da er bei Ausführung eines solchen Verbrechens dafür nicht mitverantwortlich gemacht werden  wollte. Der Irak-Krieg, den er angeblich nur halbherzig mittragen konnte, ist ihm da wohl noch in den Knochen gesessen.

So ganz an den Haaren herbeigezogen wird das ganze schon nicht sein. So zitiert Thierry Milleman im Zusammenhang mit dem explodierenden demographischen Problem den inzwischen verstorbenen US-General und Politiker General Alexander Haig mit den Worten:“Wenn Sie glauben, die in Armut lebenden Völker würden sich dankbar erweisen, wenn wir unseren Reichtum teilten, täuschen Sie sich. Man muß sie bekriegen, ihre Überbevölkerung ausmerzen.“ Verschwörung einer Clique von „Insidern“ gegen die Welt? Sieht ganz danach aus.

*Guido Grant, Udo Schulze: Staatsaffäre Natascha Kampusch (Weltenwandel, 2013) **Viktor Farkas: Schatten der Macht. Bedrohen geheime Langzeitpläne unsere Zukunft?  (Kopp,2003)                                                                                                                           ***Thierry Milleman: La face cachée du monde occidental, (Osmondes, 2005)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Verschwörung gegen Europa und den Rest der Welt?

  1. Pingback: Verschwörung gegen Europa und den Rest der Welt? | Demokratisch

  2. karlo schreibt:

    Auch das gehört dazu: Bis 1990 gab es Stay Behind”-Armeen, auch “Gladio” genannt, streng geheime Armeen der NATO, die im Falle einer sowjetischen Invasion die Kommunisten hinter der Frontlinie sabortieren sollten. Diese Armeen wurden auch dazu benutzt, um durch gezielte Terroranschläge Einfluss auf politische Entscheidungen zu nehmen, wie zum Beipiel der Terroranschlag 1980 in Bologna/Italien oder das Oktoberattentat in München.

    • helmut mueller schreibt:

      Das Thema betreffend ist auch interessant, was in „Junge Welt“ zu lesen war: „Nicht nur haarsträubend, sondern geradezu ungeheuerlich ist, was der Duisburger Historiker Andreas Kramer unter Eid als Zeuge aussagte: Sein Vater sei Bundeswehrhauptmann gewesen und habe im Auftrag des Bundesnachrichtendienstes derartige Anschläge organisiert. Sowohl das Attentat in Luxemburg als auch das auf das Münchner Oktoberfest am 25. September 1980 gehe auf sein Konto.“
      Das herrschende System braucht immer ein paar nützliche Idioten, einmal sind es linke, dann wieder rechte.

  3. Hella schreibt:

    „Verschwörung einer Clique von „Insidern“ gegen die Welt? “

    Daran kann nach allem was bereits war (und das ist unbeschreiblich viel, sodaß mathematisch – statistische Methoden bei der auswertung ohne weiteres greifen!), kein Zweifel, auch nicht der geringste mehr bestehen!

    Das ist aber nicht das Problem, sondern:

    Wie legen wir diesen Verbrechern wirksam und baldigst ihr überaus schmutziges Handwerk?!

    • helmut mueller schreibt:

      Mit direkter Demokratie. Mit vielen kleinen autonomen Basisgruppen beginnend, ein jenseits von Links und Rechts tragfähiges nationales, dann
      von souveränen Nationen gebildetes europäisches Netzwerk aufbauen. Bereit sein für den opfervollen Marsch durch die Wüste. Vernunft und den dazu nötigen Willen vorausgesetzt, würe eine Überwindung des status quo auch erreichbar. Soferne die Einsicht in das Notwendige und Machbare bei den außerparlamentarisch tätigen Gruppen und Grüppchen oder Einzelpersonen noch rechtzeitig einkehrt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s