Der Wulf im Schafspelz

Herr Wulf hat den Koran gelesen. Auf arabisch vermutlich. Anders hätte er wohl nicht zu der umwerfenden, aber Volkes Meinung vorwegnehmenden Feststellung kommen können, der Islam gehöre jetzt auch zu Deutschland. Aus, basta! der Herr Präsident hat gesprochen?

Schon vor ihm hatte ja eine andere christdemokratische Geistesgröße neue deutsche Tugend bewiesen. Der Islam sei mit unseren Werten kompatibel, er gehöre seit jeher zu Europa, wird ein gewiß frommer Generalsekretär zitiert. Warum dann nicht gleich die Werte des Islam in das Grundgesetz übernehmen? Wenn wir uns schon nach Washington und Jerusalem ausrichten, warum nicht auch nach Mekka?

Nun versucht der oberste Repräsentant Restdeutschlands allerdings schon seit längerem der ethnischen und religiösen Bereicherung Schwung zu verleihen. Hatte er doch bekanntlich, noch als Ministerpräsident seines Bundeslandes, eine Türkin zur Ministerin erkoren, die der Christdemokraten angeblich liebstes Kreuz gleich aus den Schulen entfernen lassen wollte.

Nein, Herr Wulf ist deshalb beileibe kein Islamliebhaber, weit gefehlt, auch kein  Grüner, aber artverwandt mit diesen und anderen sich liberal und zuweilen antideutsch gebärdenden Grundgesetzdeutschen dürfte dieser Wulf im Schafspelz schon sein.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s